Die Comic-Biografie des Querdenkers, Quantenphysikers und Nobelpreisträgers Richard Feynman

„Wenn das der klügste Mann der Welt ist, dann Gnade uns Gott.“ Richard Feynmans Mutter

Cover Buch Comic Biografie Richard FeynmanJim Ottaviani (Text)
Leland Myrick (Zeichnungen)

Feynman – Ein Leben auf dem Quantensprung
ISBN 978-3-7704-5501-0
Gebunden, 272 Seiten, vierfarbig, Euro 24,99 [D]
Erscheint am 12. Dezember 2013 bei Egmont Graphic Novel

Die Graphic-Novel-Biografie Feynman schildert das Leben des großen amerikanischen Physikers Richard Feynman anschaulich und unterhaltsam von seiner Kindheit in Long Island bis zu seinem Tod. Dabei schimmert immer wieder die menschliche Seite des großen Denkers und Hobbymusikers durch. Seine unkonventionelle Art hat ihn legendär gemacht. Ganz nebenbei bietet Feynman auch einen Einstieg in die komplexen Überlegungen zur Quantenphysik.

Wer war Richard Feynman?
Richard Feynman (1918-1988) war einer der bedeutendsten Physiker des 20. Jahrhunderts. Er hat vor allem auf dem Gebiet der Quantenfeldtheorien Wesentliches beigetragen. Für seine Forschungen zur Quantenelektrodynamik (QED) erhielt er 1965 den Nobelpreis. 1942 unterstützte er das Manhattan-Projekt, den Bau der ersten Atombombe, und er half im Jahr 1986 zudem die Explosion der Challenger-Rakete aufzuklären. Seine „Feynman-Vorlesungen über Physik“ sind legendär. Er versuchte stets seinen Studenten und dem Laien die Physik sehr anschaulich und unterhaltsam näher zu bringen. Er hat außerdem den Begriff der „Cargo-Kult-Wissenschaft“ geprägt, der für sinnloses Forschen ohne Nutzwert steht.

Die Autoren
Jim Ottaviani ist der Autor vieler Graphic Novels über wissenschaftliche Themen. So hat er eine Biografie über Niels Bohr geschrieben, über frühe Paläontologen oder den Wettlauf zum Mond. Er arbeitete als Ingenieur und ist zur Zeit Bibliothekar in Ann Arbor, Michigan.
Leland Myrick wuchs in Missouri auf und arbeitete als Illustrator u. a. für GQ Japan und Vogue Russland. Für seine Comicarbeiten wurde er mehrfach für den Ignatz- und den Harvey Award nominiert. Er lebt in Pasadena, Kalifornien.

Der Übersetzer
Ebi Naumann, Jahrgang 1949, schreibt Geschichten und Gedichte für große und kleine Kinder. Hat neben Cartoons von Jules Feiffer und Popeye von E.C.Segar unter anderem auch die Graphic Novels Logicomix und Laika übersetzt.