Aus dem Leben einer jungen Frau im Jemen

„Ich hatte vor, meine Erfahrungen im Jemen in ein Comicskript einzubringen.
Dass ich letztlich über die Frauenwelt schrieb, war unvermeidlich. Sie war einfach
viel interessanter als die der Männer.“ Pedro Riera

Buch Cover Pedro Riera Nacho Casanova Intisars AutoPedro Riera & Nacho Casanova
Intisars Auto
Aus dem Leben einer jungen Frau im Jemen
ISBN 978-3-7704-5510-2
Klappenbroschur, 224 Seiten, zweifarbig, Euro 19,99 [D]
Erscheint am 6. November 2014
Egmont Graphic Novel

Intisar tritt gerne aufs Gaspedal und hört dabei laut Rihanna. Sie ist Ärztin und arbeitet in einem Krankenhaus in Sanaa, der Hauptstadt des Jemen. Ihr alter Toyota Corolla bedeutet für sie ein Stück Freiheit und Gleichberechtigung. Denn eine Frau am Steuer, das ist im Jemen nichts Alltägliches. Ihr Vater darf nicht wissen, dass sie einen Führerschein hat. Mit Witz und Raffinesse unterwandert sie die etablierten Strukturen ihres Heimatlandes und kämpft darum, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Pedro Riera entwirft in Intisars Auto ein lebendiges Bild des modernen Jemen, beschrieben aus Sicht einer jungen Frau, die sich nicht anpassen will.

„Intisars Auto kommt ernsthaft, aber nicht ohne Humor daher. Die Geschichte lässt uns in eine komplexe Gesellschaft eintauchen, über die man nur wenig weiß. Erreicht wird das durch die Nähe zu den Frauen, die im Zuge der Unterdrückung einen immensen Scharfsinn an den Tag legen müssen.“ Jury Prix France Info 2013

Der Autor
Pedro Riera wurde 1965 in Barcelona geboren. 1997 zog er nach Bosnien, wo er zwei Jahre lang als Produzent, Regisseur und Drehbuchautor für eine internationale Organisation tätig war. Seitdem arbeitet er als Schriftsteller und hat zahlreiche Romane veröffentlicht. Ein Jahr lang lebte er zusammen mit seiner Frau im Jemen. In dieser Zeit sammelte er Geschichten aus dem Alltag jemenitischer Frauen und komponierte daraus eine leicht zu lesende, hochaktuelle Graphic Novel.

Der Zeichner
Nacho Casanova wurde 1972 in Zaragoza geboren. Er liebt es, so zu zeichnen, als wäre es das allererste Mal.

Der Übersetzer
André Höchemer stammt aus einem kleinen Ort in Hessen und lebt seit über zehn Jahren im spanischen Valencia. Er ist freiberuflich als Übersetzer, Dolmetscher und Journalist tätig und hat unter anderem Werke von Paco Roca, Antonio Altarriba und Gabi Beltrán übersetzt.